*
Menu
Startseite Startseite
Aktuelles Aktuelles
Termine Termine
Verwaltung Verwaltung
Gremien Gremien
Schülervertretung Schülervertretung
Schulelternbeirat Schulelternbeirat
Schulprofil Schulprofil
Schullogo Schullogo
Basismodell Basismodell
Wahlpflichtfächer Wahlpflichtfächer
Ganztagsschule Ganztagsschule
Grundsätze Grundsätze
Prinzipien der GTS Prinzipien der GTS
Spezifische Modelle Spezifische Modelle
Natur pur Natur pur
Musik aktiv Musik aktiv
Azubis 8 Azubis 8
Profil-9 Profil-9
EIS-Projekt EIS-Projekt
Abschlüsse Abschlüsse
Übergänge Übergänge
Schulsozialarbeit Schulsozialarbeit
Unser PLUS Unser PLUS
Berufsorientierung Berufsorientierung
Berufsorientierung Berufsorientierung
Berufsinformationsmesse Berufsinformationsmesse
Presse Presse
Materialien Materialien
Absatz
Menü2
  • Kontakt
  • Impressum
Realschule plus
PrinterFriendly
Druckoptimierte Version

EIS-Projekt

GTS-Projekt EIS

Hinter der Abkürzung EIS verbirgt sich das Projekt „Erzieher In GanztagsSchulen“.
Es handelt sich dabei um bereits ausgebildete sowie angehende Erzieherinnen und Erzieher (Praktikanten), denen die Möglichkeit eröffnet wird, das letzte Jahr ihrer Ausbildung zum staatlich anerkannten Erzieher, das sogenannte praxisorientierte Anerkennungsjahr, in Ganztagsschulen zu absolvieren.
Die Betreuung erfolgt durch einen Vertreter der jeweils hierfür zuständigen Berufsfachschule für Erzieher (Fachbereich Sozialwesen, Fachrichtung Sozialpädagogik). Die jeweilige Ganztagsschule stellt darüber hinaus geeignete personelle Ressourcen zur innerschulischen Praxisanleitung bereit, z.B. eine bereits ausgebildete Erzieherin mit Praxisanleiterzertifikat.
Als zusätzliches Unterstützungssystem hat sich in der Region Trier eine regionale Arbeitsgemeinschaft konstituiert, der neben Ganztagsschulpraktikanten auch schulische Betreuer, Schulleitungsmitglieder und Vertreter/innen der zuständigen Fachschulen auf freiwilliger Basis angehören. Moderiert wird diese schulart-übergreifende AG zurzeit von Moderatoren des Pädagogischen Landesinstituts in Boppard.
Zwischen Fachschule, Ganztagsschule und Praktikant/in wird zunächst für ein Schuljahr ein Vertrag gemäß der gültigen Tarifbestimmungen für Praktikanten geschlossen. Damit werden neben des Einsatzes im Rahmen der Ganztagsschule auch noch zu leistende schulische Ausbildungszeiten der angehenden Erzieher erfasst. Das monatliche Gehalt der Praktikanten wird aus dem Ganztagsschulbudget des Landes Rheinland-Pfalz bestritten, wobei das GTS-Budget der Einzelschule nicht belastet wird.
Neben der Erprobung spezifischer Ausbildungsinhalte können angehende Erzieher/innen das pädagogische Angebot in Ganztagsschulen in vielfacher Weise bereichern. Anführen lassen sich in diesem Zusammenhang folgende Einsatzfelder:

• Maßnahmen der Berufsorientierung
• Sprachförderung / Kommunikationstraining
• Religiöse Erziehung
• Musisch-kreative, sportliche Arbeitsgemeinschaften
• Hausaufgabenbetreuung / Lernzeit
• Aufsichtstätigkeiten
• Rhythmisierung in Ganztagsklassen
• Planung und Realisierung eines Projektes usw.

Erzieher/innen können pädagogische Angebote eigenverantwortlich umsetzen sowie in Kooperation mit Lehrkräften individualisierende Bildungsarrangements gestalten (lehrkräfteunterstützend). Sie leisten somit einen wertvollen Beitrag zur Ausprägung von Schulprofilen im Rahmen der innerschulischen Qualitätsarbeit.
Das Projekt EIS eröffnet Erzieher/innen während und im Anschluss an die Ausbildung ein neues und attraktives Berufsfeld im Rahmen der pädagogischen Arbeit in Ganztagsschulen.

Informationen/Kontakt/Unterstützung:
• Schulentwicklungs- und Ganztagsschulmoderatoren des Pädagogischen Landesinstituts (Boppard)
• Berufsfachschulen für Sozialwesen in Trier und Prüm
• Weiterführende Schule mit Projekterfahrung: RSplus.Bleialf (at) t-online.de
 

Minikalender
 Okt 2017 
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31
Heute
Bisherige Artikel
Keine Termine
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail